Zentraler Verkehrsknotenpunkt Hauptbahnhof Cottbus – Ostseite Bahnhofsvorplatz

IMG7627a

Baustellenansicht Arbeitsstand Juli 2017 / Quelle: ARCUS

Der Bahnhofsvorplatz-Ostseite gehört aktuell zu den bedeutendsten Baustellen in Cottbus. Auf der Fläche des ehemaligen Parkplatzes östlich des Bahnhofgebäudes erhält die Stadt Cottbus einen zentralen Verknüpfungspunkt für den öffentlichen Personennahverkehr (ÖPNV).
Der Bahnhofsvorplatz – Ostseite vereint Investitionen der Stadt Cottbus, der LWG Lausitzer Wasser GmbH, als örtlichem Wasserversorger, sowie der Cottbuser Verkehrsbetriebe. Gefördert werden die Maßnahmen durch den Bund und das Land Brandenburg.
Derzeit ist ARCUS mit der örtlichen Bauüberwachung für die Ostseite des Bahnhofvorplatzes und der Gesamtkoordination der Baumaßnahmen beauftragt. Wir begleiten in dem Leistungsumfang der örtlichen Bauüberwachung die Bauleistungen für die wesentlichen Baulose. In unserem Koordinierungsumfang sind darüber hinaus neben den Ingenieurbauwerken der LWG, die u. a. einen groß dimensionierten Regenwasserstaukanal unter dem Platz errichtet, alle Verkehrsanlagen eingeschlossen. Zu diesen gehören der neu zu schaffende zentralen Busbahnhof, die Straßenbahnhaltestellen, die Taxistellplätze, Kurzzeitparkplätze für PKW (Kiss + Ride – Anlagen), 260 Fahrradstellplätze sowie die Gleisanlagen der Straßenbahn.
In Vorbereitung der o. g. Maßnahme wurde ein Parkplatz mit 290 Park + Ride Stellplätzen an der Westseite des Hauptbahnhofs errichtet. Dafür hat ARCUS im Auftrag der Stadt Cottbus auch die örtliche Bauüberwachung erbracht.

zurück